Lade Veranstaltungen

icon zurück ZURÜCK

AUFTAKTVERANSTALTUNG

Montag
17.
18:30 - 20:30

Diskussionsabend zur deutschen Alltagssprache und zu aktuellen Tendenzen der Sprachentwicklung

Stephan Elspaß / Robert Möller

Deutsch in seiner regionalen Vielfalt

In der deutschen Gegenwartssprache gibt es nicht nur „richtig“ und „falsch“, sondern oft auch „hier üblich, dort nicht“. Es existiert noch eine erhebliche regionale Vielfalt, die auch den weitgehenden Rückgang des Dialektgebrauchs in den letzten 100 Jahren überdauert hat. Selbst die geschriebene Standardsprache ist auf verschiedenen Ebenen – Aussprache, Lexik, Grammatik, Pragmatik – von geographischer Heterogenität geprägt. Dies gilt umso mehr für die gesprochene Alltagssprache. Einen Einblick in diese Vielfalt gibt der Atlas zur deutschen Alltagssprache (AdA), der bisher rund 600 online frei zugängliche Karten mit Kommentaren umfasst (www.atlas-alltagssprache.de). Der Vortrag beschäftigt sich mit der Relevanz der geographischen Unterschiede für die alltägliche Kommunikation in den deutschsprachigen Ländern und geht anhand von Kartenvergleichen den rezenten Entwicklungstendenzen in der regionalen Variation nach. Abschließend steht die Frage im Zentrum, die sich alle Lehrerinnen und Lehrer des Deutschen als Fremdsprache stellen (sollten): Wie geht man mit dieser Variation im DaF-Unterricht um?

https://www.atlas-alltagssprache.de

Der Atlas zur deutschen Alltagssprache ist ein gemeinsames Projekt der Université de Liège  (Prof. Dr. Robert Möller) und der Universität Salzburg (Prof. Dr. Stephan Elspaß)

WO:

Deutsche Botschaft Brüssel
Rue Jacques de Lalaing 8/14
Bruxelles, 1040 Belgien
Google Karte anzeigen

WANN:

17. Oktober
18:30 - 20:30

VERANSTALTUNGSKATEGORIEN:

KONTAKT:

Deutsche Botschaft

Veranstalter-Website anzeigen

This site is registered on wpml.org as a development site.