Lade Veranstaltungen

icon zurück ZURÜCK

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

AUFTAKTVERANSTALTUNG

Montag
17.
18:30 - 20:30

Teil 1: Alltagssprache in den deutschsprachigen Ländern – so spricht man Deutsch

Prof. Dr. Robert Möller (Université de Liège) und Prof. Dr. Stephan Elspaß (Paris Lodron Universität Salzburg)

In der deutschen Gegenwartssprache gibt es nicht nur „richtig“ und „falsch“, sondern oft auch „hier üblich, dort nicht“. Es existiert noch eine erhebliche regionale Vielfalt, die auch den weitgehenden Rückgang des Dialektgebrauchs in den letzten 100 Jahren überdauert hat.

Einen Einblick in diese Vielfalt gibt der Atlas zur deutschen Alltagssprache (AdA), der bisher rund 600 online frei zugängliche Karten mit Kommentaren umfasst (www.atlas-alltagssprache.de). Der Vortrag beschäftigt sich mit der Relevanz der geographischen Unterschiede für die alltägliche Kommunikation in den deutschsprachigen Ländern und geht anhand von Kartenvergleichen den rezenten Entwicklungstendenzen in der regionalen Variation nach.

Teil 2: „Meet the Germans“ – so ticken die Deutschen

Bei der Deutschen Welle – dem deutschen Auslandssender – läuft seit 2016 „Meet the Germans“ als Online- und Social Media-Reihe recht erfolgreich. Die gebürtige Britin Rachel Stewart moderiert die Videos für ein ausländisches Publikum.

Für „Meet the Germans“ taucht sie in den deutschen Alltag und die deutsche Sprache ein und mit Kulturschätzen wie „Brot“ oder „Schrebergärten“ wieder auf. In den Videos immer dabei: Deutsche, die erklären, wie sie so ticken. Das Format, das die Redakteurin Klaudia Prevezanos mit konzipiert und weiterentwickelt hat, versucht auf unterhaltende Weise Fakten zu präsentieren.

Rachel Stewart und Klaudia Prevezanos stellen das Konzept vor und freuen sich auf eine lebhafte Diskussion zu Fragen wie: Die Deutschen, unbekannte Nachbarn? Die deutsche Sprache – Bindeglied zwischen den Nachbarn? Was Sie schon immer über Deutsche wissen wollten und bislang nicht fragen konnten, können Sie an dem Abend erfahren.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich: ku-101-di@brue.auswaertiges-amt.de

WO:

Deutsche Botschaft Brüssel
Rue Jacques de Lalaing 8/14
Bruxelles, 1040 Belgien
Google Karte anzeigen

WANN:

17. Oktober
18:30 - 20:30
Webseite:

VERANSTALTUNGSKATEGORIEN:

KONTAKT:

Deutsche Botschaft

ku-101-di@brue.auswaertiges-amt.de

Veranstalter-Website anzeigen